Alles schwingt – schwingst du mit?

Es ist so wunderbar, mich selbst kreativ und neu zu entdecken! Mehr Raum zu schaffen, indem ich neue Räume erforsche. Und mich dabei im Einklang mit dem schwingenden Universums zu bewegen.
Zu all dem und noch mehr lädt uns die neue Art des Faszien-Yoga ein. Oder anders herum: Die neuesten Forschungen animieren uns dazu, auch im Üben von Asanas mehr Kreativität zu entfalten, von Innen heraus Bewegungen entstehen zu lassen. Das Ganze auch noch mit Klang und Stimme zu verbinden, ist für mich einfach nur „stimmig“.

Mit dem Leben schwingen

Kennst du dieses Gefühl, mit dem Leben zu schwingen und das Leben als Vibration in deinem eigenen Körper wahrzunehmen?

Kennst du das Gefühl, wenn deine Stimme in deinem Körper-Raum schwingt? Und wenn dieser Raum es deiner Stimme erlaubt, zu schwingen?

Kennst du die Vibration deines Körpers, wenn du in ein Klangbad, zum Beispiel mit Gongs und Klangschalen,  eintauchst?

Fühlst du in manchen Momenten diese Schwingung der Einheit, die in dir das Gefühl aufsteigen lässt, mit dem ganzen Universum verbunden zu sein?

Wenn nicht, solltest du in dir selbst danach forschen – du wirst es lieben!

Ich liebe es schon immer, zu schwingen und wellenartige Bewegungen (zum Beispiel beim Tanzen) zu machen. Dieser Lust in mir, jede Zelle meines Körpers in Schwingung zu versetzen, kommt Faszien-Yoga sehr entgegen. Wie schön, dass dieses fasziale Yoga auch die letzten verklebten Faszien lösen kann und mir hilft, meinen Körper zu einem klingenden Instrument zu machen.

Warum Faszien-Yoga so befreiend wirkt.

Im Faszien-Yoga schwingen und federn wir, tauchen in Mikrobewegungen ein und lassen Vibrationen durch Klang in unserem Körper schwingen. Nach den Untersuchungen renommierter Faszienforscher, wie z.B. Robert Schleip, befreien und beleben diese Bewegungen  unsere verklebten Faszien. Sie stärken  unter anderem unsere Elastizität, unseren Spürsinn und unser Immunsystem.

Verfilzte Faszien halten unsere Lebensenergie im Körper gefangen und auch unsere Stimme kann in diesen Bereichen nicht mehr klingen. Da alle Ebenen über die feinstofflichen Körper miteinander verbunden sind, wirkt Faszien-Yoga aber auch auf seelisch-geistigen Ebenen, die uns in irgendeiner Form gefangen halten.
Wenn wir die verfestigten Strukturen wieder befreien, beginnt das Leben dort wieder zu Schwingen. Und wenn wir diese Vibrationen in uns selbst wahrnehmen, verschwinden die Grenzen und wir können uns als Einheit mit dem ganzen Universum schwingend erleben.

Das ist übrigens der Kern der tantrischen Philosophie, dem der Hatha-Yoga entspringt. So wie  in der tantrischen Weltanschauung der Mensch mit dem ganzen Universum verwoben ist, sind die Faszien mit dem gesamten Körper verwoben.

Faszien-Yoga

Yoga ist seit jeher ein ganzheitlicher Weg zur Befreiung von allen Störungen. Die neu entwickelte Form des Faszien-Yogas kann uns auf signifikante Weise helfen, bisher schwer zu lösende körperlich und psychisch manifestierte Problemchen zu beseitigen.

Auf der körperlichen Ebene hilft uns schwingendes und klingendes Faszien-Yoga, indem wir unsere verfilzten Faszien (oft Ursache von Rückenproblemen) befreien und durch Sensibilisierung und Befeuchtung neu beleben. Denn wie schon gesagt: Wenn einzelne Körperbereiche verfestigt sind, können sie nicht mehr mitschwingen und Probleme entstehen unweigerlich.

Das hat natürlich auch eine ganz besondere Bedeutung für unseren schwingenden Beckenboden, der eben auch aus Faszienschichten besteht und als Zentrum unseres Körpers die Schwingungen nach unten und oben weiterleitet.

Auf psychischer Ebene hilft uns fasziales Yoga, lockerer und weicher zu werden, loszulassen und unserer Kreativität mehr Raum zu geben. Kreativität ist ein sehr wichtiger Aspekt für die psychische Gesunderhaltung eines Menschen.

Im Hatha-Yoga erleben wir, wie Energien durch unseren Körper fließen, wie wir sie lenken und in unterschiedlicher Weise erfahren können. Dabei geht es weniger darum, eine bestimmte Körperhaltung, eine Form einzunehmen, sondern mehr darum, diese Haltung zu erfahren. Und zwar in so vielen Aspekten wie möglich. Da gibt es zum Beispiel die Ausrichtung der Knochen und Gelenke, die Aktivität der Muskeln, Bewegungsformen, die sinnliche Erfahrung über unsere Sinne, insbesondere den Tastsinn, die Atmung, den Herzschlag, Hitze, die Erfahrung von Prana und unserem Energiesystem, Gefühle, Gedanken, das Wirken unseres Verstandes, dass öffnen unseres Herzens, die Erfahrung von All-Eins-Sein, von Verbundenheit mit allem Leben und unserer Göttlichen Quelle. Und es gibt eben auch die Erfahrung von Schwingung und Klang.

Faszien sind Klangträger

Im Bereich von Klang und Schwingung kommen neben unserem Hörsinn insbesondere die Faszien ins Spiel. Sie sind das Gewebe, das alles miteinander verbindet. Das Bindegewebe, das unserem Körper Raum und Struktur gibt. Die Faszien übertragen alle Schwingung im ganzen Körper, sie sind also auch Klangträger. Wenn sie verklebt sind, hat unsere Stimme keine Resonanzfläche. Umgekehrt wirken die Vibrationen von Klängen allerdings auch lösend auf die verklebten Faszien. Insofern ist die Verbindung von Faszien-Yoga mit der eigenen Stimme und vibrierenden Klängen zu einem Faszien-Klang-Yoga ein  lohnenswerter Schritt in der Yoga-Welt.

Klang ist dem fünften Element Äther zugeordnet, dem Raum. Klangschwingungen helfen uns, zu transzendieren und bestimmte Räume zu betreten. Deswegen wird im Yoga dem Mantrasingen eine ganz besondere Bedeutung gegeben. Mantren sind Klangschwingungen und sozusagen Tore in andere Welten. Aber nicht nur Mantren katapultieren uns in andere Welten. Klang und Musik generell können uns tief berühren und uns ganz spezielle Räume betreten lassen.

Klang und Stimme gehören zum Vishuddha Chakra – unserem 5. Energiezentrum, das wir durch Klang-Yoga befreien. Im Halschakra können wir eine ungeahnte Weite und freien Ausdruck entwickeln.

Heilung

Wir bestehen aus stetig schwingender Energie. Störungen in Form von Krankheiten entstehen, wenn diese Energie in ihrem Schwingungsfeld gestört wird, wenn sie also blockiert wird. Diese Energiestörungen können sich auf allen Ebenen manifestieren, durch Gedanken, Gefühle, lebensfeindliche Handlungen oder körperliche Umstände (z.B. falsche Ernährung, mangelnde Bewegung, Unfälle, etc.). Um Heilung zu erfahren, gilt es, diese Störungen zu finden und zu beseitigen. Auf der körperlichen Ebene gelingt uns das sehr gut durch Faszienarbeit.  Da unsere Faszien viele Immunzellen beherbergen und außerdem für den Abtransport von Schlacken sorgen, ist ihre Gesunderhaltung ein wichtiger Faktor für jeden Heilungsprozess.

Die Vibrationen von Stimme und Klang sind schon für sich eine wunderbare Medizin, lösen Blockaden und können Heilungsprozesse einleiten. Vor allem stärken und befreien Tönen und Klangimprovisationen unser Halschakra. Wenn wir auch den unangenehmen Energien und Empfindungen in uns ihren ureigenen stimmlichen Ausdruck geben, kann das Heilung in der Tiefe bewirken. Ganze Heilmethoden bauen darauf auf und damit betreten wir schon den Bereich der Geistheilung.

Nada Brahma – die Welt ist Klang

Klang ist Schwingung. Die Welt besteht aus Vibration. Die Welt ist Klang. Und auch der Mikrokosmos unseres menschlichen Körpers ist Klang. In diesem Bewusstsein können wir wunderbar unseren Körper zum KlangKörperRaum machen und unsere Stimme befreien. Lässt der Zustand des 3-D-Fasziennetz deines Körpers auch zu, dass sich deine Stimme frei entfalten kann? Oder wird der Klang deiner Stimme von deinen myofaszialen Verspannungen und Verklebungen quasi eingedämmt?

Durch den Klang deiner Stimme kannst du jede Zelle deines Körpers in Schwingung versetzen und dir heilsame Energie zuführen. Insbesondere lässt dich der Om-Klang in die Grundschwingung des Universums eintauchen, der dich mit der höchsten göttlichen Schwingung verbindet.

Wie klingt die Symphonie deines Lebens?

Je mehr du dich von Spannungen befreist und auf das Wesentliche ausrichtest, desto schöner klingst du. Deine Stimme ist ein guter Anzeiger dafür, wie frei du wirklich bist. Und das kann von Tag zu Tag, ja sogar von Minute zu Minute völlig anders sein. Hast du deinen ganz ureigenen Klang schon gefunden? An dieser Stelle muss ich unbedingt einen meiner Libligsfilme empfehelen: „Wie im Himmel„* von Kay Pollack. Dieser Film ist wunderbar inspirierend, nicht nur um den eigenen Klang der Stimme zu finden.

Schwingst du mit dem Leben? Lässt du die Symphonie deines Lebens in dir erklingen?

Ich denke, dein Leben ist es wert, dass du die allerschönsten Symphonien spielst. Deine ureigene Symphonie. Hab nur Mut!

Schreckliche Stimmen

Das funktioniert natürlich besser, wenn du die Meisterschaft über dein Leben erlangst, dich von deinen Verhärtungen befreist, dich frei und kreativ entfaltest und dafür sorgst, dass dir nicht ein störendes, unschön spielendes Keller-Orchester das Konzerterlebnis vermasselt. Damit meine ich die destruktiven Stimmen aus dem Untergrund, die aus deinem Unterbewusstsein aufsteigen.

Es geht um nichts weniger als deine  Heilung. Du kannst dich von deinen Schattenanteilen befreien, indem du sie integrierst.  Nimm sie mit liebevoller Achtsamkeit an, anstatt sie nach unten in den Keller zu schieben, wo sie nur weiter Krach machen.

Wenn du dich für die Meisterschaft über dein Leben entscheidest, bedeutet das, dass du ein Meister bist, der übt. Jedes Orchester muss üben, egal wie gut es ist. Jeder muss Fehler machen, um daraus zu lernen und zu wachsen.

Deswegen ist es überhaupt nicht schlimm, wenn wir die Töne mal nicht treffen und die Stimme alles andere als befreit klingt. Das Leben ist dynamisch und so ist es auch mit der Stimme und den Stimmungen – mal ganz unten, mal ganz oben. Das Wichtigste ist, gelassen an keinem Zustand festzuhalten.
Fühl dich frei, dem Leben mit deiner Stimme Ausdruck zu verleihen. Dem Ausdruck zu verleihen, was gesehen werden will. Ohne Bewertungen.

Tagesseminar

Am 3. Dezember 2016 kreiere ich einen Raum für dich, um dich mit Faszien-Yoga und Klang neu zu erfahren. Seminarort ist das Rundlingsdorf Sagasfeld in meiner Wahl-Heimat, dem Wendland. Es gibt noch wenige freie Plätze. Herzlich Willkommen!

Namasté!

Hol dir die Meditationsanleitung für mehr Zentrierung, Entspannung und Klarheit auf allen Ebenen!

Außerdem erhältst du schon bald die besten Übungen, um

- dich zu entspannen

- dich zu erden und zentrieren

- und dich in deine innere Mitte zu bringen

Danke! Eine Bestätigungsmail ist an Dich unterwegs.

Pin It on Pinterest