Allgemein, Bewusstseinsentwicklung
Kommentare 2

Dein volles Potential findest du hier und jetzt!

Schluss mit dem Optimierungswahn!

Ständig hört man von Potentialentfaltung und dennoch schöpft kaum jemand sein volles Potential aus. Inwieweit ist es denn überhaupt möglich, sein volles Potential auszuschöpfen? Natürlich kann man sein Potential immer noch mehr entfalten.  Aber so viele Menschen fühlen sich schlecht, weil sie ihr Potential nicht voll nutzen. Es ist wie ein Teufelskreis, der schlechte Laune macht und den Fokus darauf legt, was alles noch fehlt.

Ich mach da nicht mehr mit. Ich steig aus diesem Optimierungswahn aus und hab direkt eine Lösung, wie es stattdessen besser geht – ganz entspannt und lustvoll. Es geht um freie Potentialentfaltung auf natürliche Art.

Das Potential des Augenblicks

Während einer Meditation fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Die Frage, die mich am schnellsten und tiefsten ins Jetzt katapultiert:

Wie kann ich das Potential des gegenwärtigen Augenblicks nutzen?

Ja genau, nicht mein eigenes Ego-Potential. Vielmehr das Potenzial des Universums, des Lebens und der Liebe. Das Leben bietet uns nämlich in jedem Moment phantastische Möglichkeiten. Und letztlich geht es dabei nur um eins: unsere Liebe zu stärken und Liebe in die Welt zu auszustrahlen. Auch wenn das zunächst und immer wieder bedeutet, das, was sich dieser Liebe in den Weg stellt, zu heilen.

Um das Ausmaß der Frage nach dem Potential des gegenwärtigen Moments zu verstehen, musst du größer denken und das ganze, dich liebende Universum miteinbeziehen.

Wenn es nicht hier ist, ist es nirgendwo.

Wenn du dein Potential voll entfalten möchtest, kannst du es nur in diesem Moment tun. Hier und jetzt. In diesem Moment legst du die Samen für deine Zukunft. Die Zukunft ist eine Illusion, du wirst sie nie erreichen. Also ist es wichtig, dass du den Weg ganz bewusst und entspannt Schritt für Schritt vorwärts gehst. Und immer wieder auch mal einen Schritt zurück trittst.

Du hast diesen Moment, in diesem Augenblick und alles andere „erfolgt“ daraus. Du musst dich also gar nicht anstrengen, um Erfolg zu erschaffen. Vielmehr ist es so, dass du ins Jetzt eintauchen und direkt daraus schöpfen darfst.

In diesem Augenblick tut sich das ganze Universum auf

Was du alles in diesem Moment finden kannst – es ist phantastisch! Das ganze Potential dieses Augenblicks ist so unermesslich groß! Eckhart Tolle, Yoga und viele Weise und Mystiker haben mich gelehrt, dass es darum geht, in diesem Moment anzukommen. Dass es so wichtig ist, liebevolle Achtsamkeit zu praktizieren. Aber die Frage nach dem Potential des Augenblicks hat mich noch viel tiefer in den Moment hinein gebracht. Diese Frage entspricht auch ganz meinem Sinn für Kreativität. Ich spüre viel kreative Energie in mir, die dann oft irgendwo auf dem Weg vom Jetzt in die Zukunft verloren geht.

Dieser Moment hält so viel mehr für uns bereit, als wir gewöhnlich sehen oder wahrnehmen. Überhaupt können wir das ganze Universum in diesem Moment finden.

Wenn ich Universum sage, meine ich die unfassbare Fülle dessen, was da ist. Dieses Video zeigt nur einen kleinen, materiellen Ausschnitt davon:

Was wir noch alles entdecken können – in jedem Augenblick. Aber wir werden niemals das Gesamtkunstwerk des Moments begreifen können. Zu viel ist darin enthalten. Es ist und bleibt einfach magisch. Trotzdem können wir immer wieder Neues darin entdecken. Phantastische Möglichkeiten, die du nutzen darfst. Das Universum hat aber auch kein Problem damit, wenn du einfach eine Weile schläfst und die Möglichkeiten Möglichkeiten sein lässt. Aber nur schlafen willst du ja sicherlich auch nicht – dann würdest du ja dein Leben verschlafen. Dann würdest du die Geschenke des Lebens verpassen. Für die wachen Momente hält das Universum nämlich viele Geschenke für dich bereit.

Geschenke auspacken

Wenn du Geschenke auspacken willst, dann tu es einfach. Es ist gar nicht so schwer, wie du denkst.

Die eine Sache ist,  achtsam im Jetzt anzukommen und wahrzunehmen, was ist – auf möglichst vielen Ebenen und mit Demut vor dem Unfassbaren. Wir können körperlich, emotional und geistig sehr viel wahrnehmen und sogar unsere eigenene Göttlichkeit spüren, zum Beispiel mit dieser Meditation. Je mehr wir wahrnehmen, desto mehr Geschenke finden wir – denn sie sind in Fülle vorhanden. So einfach. Es macht aber noch mehr Spaß, die gegenwärtigen Augenblicke im wilden Leben wirklich auszukosten – und Geschenke zu empfangen und zu verteilen.

Wahre Lebenskunst ist es, aus jedem Moment etwas Neues und Großartiges zu schöpfen!

Jeder Augenblick beinhaltet alle Möglichkeiten. Du hast die Wahl. Lass dich nicht durch deine einschränkenden Gedanken begrenzen. Sondern befreie deinen Geist!

Potentialentfaltung

Es wird so viel über Potentialentfaltung geschrieben und gecoacht. Ich selbst fühle mich oft unter Druck, mein volles Potential entfalten zu müssen. Im besten Falle begegne ich diesem Druck dann mit Entspannung und lass mein Potential einfach Potential sein. Denn eins hab ich ja schon klar erkannt: Ich will im Jetzt glücklich sein und nicht in der Zukunft, wenn ich dann mal mein volles Potential entfaltet habe.

Wenn ich mich aber gar nicht um meine persönliche Potentialentfaltung kümmere, sondern die Energie des Moments nutze, bin ich doch recht kreativ-produktiv. Ohne jede Anforderung, ohne Druck. Dann entfaltet sich etwas durch mich. Dann schöpfe ich aus dem ewigen Moment – aus der Ewigkeit. Das gibt mir sogar Energie, anstatt sie mir zu nehmen. In diesen Momenten betrete ich quasi einen Raum der Fülle, in dem sich alles Potential befindet. Im Raum/Äther (zwischen mir und dir, in mir und in dir, zwischen Erde und Himmel, etc.) ist alles schon vorhanden und wartet nur darauf, neu und einzigartig geschöpft zu werden.

Eine vielgepriesene Sache ist allerdings tatsächlich die Voraussetzung für das Nutzen des vollen Potentials – auch wenn sie Angst macht.

Komfortzonen-Erweiterung

Wenn du in das Potential des Augenblicks hineinspürst, wirst du oft Angst bekommen. Meistens musst du nämlich deine Komfortzone verlassen, um das Potential des Moments zu nutzen. Das volle Leben ist ganz schön aufregend!

Du musst Neues wagen und Altbekanntes verlassen – und das macht Angst!

Lass dich nicht von deiner Komfortzone einengen. In deiner Komfortzone ist die Energie recht low, es fühlt sich darin einfach nicht wirklich frei und energievoll an. Ich könnte es niemals besser beschreiben, als es dieses Video (ein Werbespot???) tut:

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten: Go for it! Für die schönsten Erlebnisse in meinem Leben brauchte ich eine Menge Mut.

Wenn es allerdings nicht die Angst ist, die dich vom nächsten Schritt abhält, ist es womöglich einfach ok zu entspannen und du musst dich nicht mit aller Kraft aus deiner Komfortzone rauskämpfen. Dann ist es sinnvoller, liebevoll mit dir selbst und dem was ist zu sein und nach Innen zu gehen. Manchmal muss man erst noch tiefer nach Innen in einen Heilprozess, bevor man nach außen strahlen kann. Das Leben ist ja höchst dynamisch und  spiralförmig und geht nicht nur geradeaus in eine Richtung.

Entspannung

Jeden Moment bewusst auszuschöpfen, ist wohl etwas zuviel verlangt. Das Leben soll dich ja nicht stressen – denn dann verpasst du es. Ich halte gar nichts von Potentialentfaltung mit Druck. Ohne Entspannung kannst du gar nicht Schöpfen. Entspannung ist deine Basis, sowohl für deine Gesundheit als auch für Glück und Erfolg. Im Grunde reicht es, sich dem Moment einfach hinzugeben und hineinzuentspannen und es erfolgt ohnehin, was erfolgen soll. Du brauchst einfach nur Fragen „Was ist das Potential dieses Augenblicks?“ Und vielleicht ist es für dich eben die großartige Möglichkeit, wirklich zu entspannen. Zum Beispiel, in dem du deinem Körper lauschst. Denn dein Körper weiss genau, was du gerade brauchst. Wenn du ihn „sprechen“und sich frei bewegen lässt, holt er sich genau das, was du gerade brauchst.

Entspannt Fragen

Manchmal sind weitere Fragen hilfreich, um herauszufinden, ob da noch mehr geht:

  • Was möchte sich jetzt gerade entfalten?
  • Wo ist die Liebe? Was sagt die Liebe?
  • Was ist in diesem Moment wirklich wesentlich?
  • Geht der Energiefluss gerade nach Innen oder nach Außen?
  • Wie kann ich jetzt so richtig gut für mich sorgen?

Diese Fragen sind nützlich, da unser Bewusstsein oft nicht weit genug ist, um das ganze Potential, dass gerade vor unseren Füßen liegt, zu erfassen. Aber achte darauf, ob die Antwort aus einem stressigen „ich muss“- Gefühl kommt oder ob dich Freude, Lust und Freiheit dorthin führen. Erinnere dich: Das Universum ist groß, nicht klein. Lass dich nicht von einem beschränkten Weltbild einengen. Potentialentfaltung soll spaß machen und dich größer werden lassen – in jedem Moment.

Ich lass mich manchmal von der Glocke der Achtsamkeit mehrmals täglich daran erinnern, das Potential des Augenblicks auszuschöpfen. Das hat meiner Familie schon einige Küsse und liebevolle Augenblicke mehr beschert und mir selbst mehr Lebenslust und Leichtigkeit.

Ausdehnung des Bewusstseins

Es braucht schon ein wenig Ruhe und Achtsamkeit, um wirklich in diesen Moment einzutauchen, der ein großes kreatives Potenzial für dich bereit hält. Einfach, damit du so viel wie möglich davon wahrnehmen kannst. Damit du den Moment nicht verpasst, weil du dich gerade auf eine andere Sache „eingeschossen“ hast und nicht siehst, welche Möglichkeiten du gerade hast. Du weißt sicher schon, was ich dir dafür empfehle: Meditation und Yoga – und zwar möglichst täglich!

Meditation, um das Leben intensiver zu erfahren

Kannst du überall und zu jeder Zeit in jeder Position machen, ganzbesonders in der Natur.

  • Rieche. Nimm wahr, was du riechst, ohne es zu benennen oder zu bewerten. Einfach nur den Geruch wahrnehmen. Der Geruchssinn ist mit dem Element Erde (Wurzelchakra).
  • Schmecke. Nimm wahr, was du schmeckst, ohne es zu benennen oder zu bewerten. Einfach nur den Geschmack wahrnehmen. Der Geschmackssinn ist mit dem Element Wasser (Sakralchakra) verbunden.
  • Sieh. Entweder mit geöffneten Augen oder mit geschlossenen Augen vor deinem Geist. Nimm wahr, was du siehst, ohne es zu benennen oder zu bewerten. Einfach nur Sehen. Die Farben und Formen erleben. Der Sehsinn ist mit dem Element Feuer (Solarplexus-Chakra) verbunden.
  • Fühle, spüre. Die Berührung deiner Haut mit der Luft, der Erde (barfuss ist prima!) und mit deiner Kleidung. Nimm wahr, was du spürst, ohne es zu benennen oder zu bewerten. Der Tastsinn ist mit dem Element Luft (Herzchakra) verbunden.
  • Höre. Lausche. Nimm wahr, was du hörst, ohne es zu benennen oder zu bewerten. Einfach nur lauschen. Der Hörsinn ist mit dem Element Äther / Raum (Halschakra) verbunden.
  • Was beinhaltet dieser Moment? Tauche tiefer in die Sinneserfahrungen hinein, um über sie hinauszugehen und dein höheres Wissen (Stirnchakra) und tiefe Verbundenheit mit dem Großen Ganzen (Kronenchakra) zu erfahren.

Auf dieser Internetseite findest du viele Tipps, Meditationen und Übungen. Und es werden immer mehr – also trag dich am besten in den kostenlosen Newsletter ein.

Welche Erfahrungen und Tipps zum Thema Potentialentfaltung hast du selbst gemacht?

Namasté!

 

2 Kommentare

  1. Sarah,
    hier ist dir ein wunderbarer Artikel gelungen, der mir aus dem Herzen spricht. Selbstoptimierung wird viel gecoacht und viel nachgefragt. Steckt dahinter nicht der Versuch, Ausgeglichenheit, innere Ruhe und Zufriedenheit zu „kaufen“? Volle Potentialentfaltung suggiert eine permante Leistungssteigerung, die wir als Teil unserer modernen Leistungsgesellschaft zu brauchen scheinen. Brauchen wir die wirklich? Finden wir nicht mehr „Kraft“ in der Entdeckung, was für uns wirklich zählt? Den Weg zu dieser Erkenntnis ist sicher für jeden steinig und nicht ohne Hürden zu gehen. Erst recht, wenn man/frau beginnt, nach dieser Erkenntnis zu leben.
    namasté und liebe Grüße
    Dieter

    • Lieber Dieter,
      ich freue mich, dass du das auch so siehst! Ja, es ist für die Menschheit dringend nötig, von all dem Erfolgswahn und ständiger Leistungssteigerung wegzukommen. Leider sind wir so tief geprägt von diesem im Grunde krankhaften Verhalten. Deswegen ist es so wichtig und so schwer, zu differenzieren, welche Wünsche aus dem Selbstoptimierungswahn kommen und welche aus den Tiefen der Seele. Leider gibt es so viele Coaches, die vorgeben, aus der Seele zu handeln aber dann doch völlig im Ego-Wahn gelandet sind. Es ist sicher nicht leicht, da die Balance zu finden – vor allem ab einem bestimmten Grad an äußerem Erfolg. Dabei spricht dieses „schneller, höher, weiter“ ja völlig gegen das Prinzip allen Lebens. Leben ist werden und vergehen. Aufsteigen und absteigen in einer spiralförmigen Entwicklung. Ganz oft ist die Kraft im ganz feinen, leisen inneren zu entdecken und nicht im großen nach außen wirken. Im Grunde müssen wir nur lernen, mit der Energie zu gehen – wo auch immer sie gerade hinführt und auch wenn unser Verstand was ganz anderes will. Das ist eben der Weg des Herzens.

      Namasté!

      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.