Du möchtest glücklich sein, am Besten für den Rest deines Lebens?

Wünschst du dir, immer perfekt zu „funktionieren“? Immer „richtig“ zu sein und das Richtige zu tun?

Vergiss es! So ist das Leben nicht gemeint. Perfektion würde dir keinen Raum mehr geben, dich weiter zu entwickeln.

Aber deine Suche nach Glück und Vollkommenheit hat ihren Grund… sie kann dich zu einer tieferen Freude und Erfüllung führen.

Entwicklung durch Prozesse

So lange du Mensch bist, durchlebst du Prozesse, die womöglich schmerzhaft sind, aber deiner Bewusstseins-Evolution dienen. Und das ist wunderbar! Ja, deine Probleme sind letztendlich gut und wichtig für deine Entwicklung (und für die Entwicklung der ganzen Menschheit, denn wir sind alle miteinander verbunden). Sie führen dich in die Tiefe und konfrontieren dich immer wieder mit den Hindernissen, die du zu überwinden hast, um zu reifen. Du kannst dich dem Mensch-Sein nicht entziehen und gegen das Leben leben. Dich dem Leben entgegenzustellen wäre ja auch ziemlich unsinnig, wenn du schon mal hier bist, oder? Tja, leider tun wir Menschen das aber alle Nas` lang, indem wir desöfteren mit unserem Leben hadern. Dabei braucht es eigentlich ganz viel Akzeptanz und Hingabe, um dein Leben zu lieben. Nimm die Lektionen deines Lebens in Demut an – dann wirst du weniger harte Lektionen brauchen.

Innerer Frieden und Glückseligkeit

Trotz all der Aufs und Abs im Leben ist es sehr wohl möglich, einen größeren inneren Frieden zu erlangen, der oberflächliches Glück (was natürlich auch Spaß machen darf, solange man sich nicht in der Anhaftung verliert) bei weitem übersteigt.

Dieser innere Frieden ist die „Hintergrundfrequenz“ der Glückseligkeit.

Die Sehnsucht nach Glück ist wohl in jedem Menschen vorhanden – Manche geben zu früh auf, andere suchen es genau dort, wo es nicht zu finden ist und ein paar Mutige folgen ihrem ganz eigenen, wahrhaftigen Weg zur inneren Glückseligkeit.

Aber die meisten stehen ihrem Glück einfach selbst im Weg, indem sie im Widerstand zu dem sind, was das Leben ihnen an Erfahrungen bietet.

Dabei ist es eigentlich ganz wundervoll: Da ist etwas, was sich in dir entfalten möchte. Es ist großartig, strahlend und einzigartig. Es ist voller Liebe, wahrhaftiger Glückseligkeit und reinem Licht. Es ist die spirituelle Ebene hinter der materiellen Wirklichkeit (sozusagen die Om-Site) und du hast den Zugang dazu, versteckt in deinem Herzen.

Es bahnt sich seinen Weg durch die Herausforderungen, die dir dein Leben stellt. Du brauchst „nur“ die Schleier und Verhüllungen Schicht für Schicht abzutragen, damit sich dein liebendes Herz frei entfalten kann. Ohne Angst, kraftvoll strahlend durch alle inneren und äußeren Widerstände (was das Selbe ist) hindurch, um mehr und mehr die ganze Welt zu erleuchten.

Wenn du liebevoll mit dir selbst umgehst und immer mehr dein Herz öffnest, wirst du nicht umhin kommen, dein Leben zu lieben.

Das echt coole ist nämlich: Du bist nicht allein, du bist nicht so getrennt von allem, wie du denkst. Und da ist eben eine sich ewig wandelnde, aber nie vergehende Kraft, die dir den Weg zeigt und dir genau die Erfahrungen schenkt, die du genau jetzt brauchst:

Dein Leben.

 

Bist du damit im Widerstand, leidest du. Lässt du dich vollkommen darauf ein, spürst du einen inneren Frieden, der dich auch durch die schlechten Zeiten trägt.

Бабочка на клевере

Und ja, es ist nicht immer leicht – manchmal leiden wir und sind auch einfach mal schlecht drauf – das Leben ist nämlich extrem komplex und die Energien, die kollektiv und persönlich in uns wirken, sind ganz schön mächtig. Du kannst nie alles verstehen, warum etwas passiert, aber du kannst einfach annehmen, dass es passiert. Im Grunde hast du keine andere Wahl, als die Dinge als allererstes so anzunehmen wie sie sind. Wenn du sie akzeptierst, kannst du Lösungen finden, die mit dem Leben gehen anstatt dagegen. Das führt dich immer mehr zur Befreiung.

Dein Leben lieben.

Das ganze geht viel leichter, wenn du in einer Liebesbeziehung zum Leben bist, anstatt dich dagegen zu sträuben. Die meisten Probleme lösen sich sowieso, sobald sie reif sind. Wenn du mit deinem Leben fließt, weisst du auch ganz genau, was wann zu tun ist. Wenn nicht, kannst du dir Hilfe holen, um die ganze Problematik und dein Leben wieder zum Fließen zu bringen.

Wenn du dem, was sich in deinem Leben zeigt, mit bedingungsloser Liebe begegnen kannst, erlangst du Reife, Weisheit und ein Gefühl von „unfolding love to life“ – viel besser als oberflächliches Glück!

Tja, aber wie schaffst du es, dich wirklich auf dein Leben (mit allem drum und dran) einzulassen?

Es ist eigentlich ganz einfach, aber überhaupt nicht leicht:

  • Du brauchst Hingabe, ein bedingungsloses „Ja“ sagen zum gegenwärtigen Augenblick.  Du musst nicht gut finden, was gerade geschieht – nur akzeptieren, dass es jetzt gerade eben so ist wie es ist. Akzeptanz ist also das Zauberwort. Dann gilt es natürlich, gegebenenfalls zu handeln, denn man muss nicht alles so hinnehmen wie es ist (Hingabe ist nicht Hinnahme!). Aus den verschiedensten, teilweise unerklärbaren Gründen (zum Beispiel Sternenkonstellationen oder Karma/ das Gesetz von Ursache und Wirkung) kann alles gar nicht anders sein, als genau so wie es jetzt ist. Die unglaubliche Perfektion des Lebens erkennst du meistens erst rückblickend.
  • Dann brauchst du eine Menge Mut, um dein Herz zu öffnen und zu Fühlen. Du lässt einfach alles, was kommt (Gefühle, Gedanken, körperliche Empfindungen…) durch dich durchfließen, ohne Widerstand, ohne Fragen, ohne Bewertungen. Mit einem Gefühl von bedingungsloser Liebe zu dir selbst.

Ein Tipp: Leg dabei deine Hände auf dein Herz und spüre deinen Atem – das hilft!

  • Und wenn du es nicht schaffst, zu Fühlen: Wieder „Ja“ sagen und damit in Frieden sein. Du brauchst nichts erzwingen – alles ist reif zu seiner Zeit. Vetraue auf das Leben. Es hat seine ganz eigene, vollkommen Perfektion, auch wenn wir sie nicht verstehen. Und du kannst sichergehen, dass du niemals den vollen Überblick haben wirst – zumindest nicht, so lange du lebst.
  • Wenn es dir zu viel ist und dich aus deiner Mitte wirft, erde dich erst mal. Wie du das machst, lernst du zum Beispiel in meinem Buch mit der CD.
  • Du bist nicht allein, du hast immer ganz viel liebevolle Unterstützung. Wenn du an Engel oder andere geistige Helfer glaubst, kannst du Beten und um Unterstützung bitten. Und dann wieder loslassen und vertrauen…
  • Auch wichtig: Weiche deinem inneren Prozess nicht aus, indem du dein Problem nach außen projizierst und andere beschuldigst (aber bitte auch nicht dich selbst beschuldigen!).
  • Leg deine Arroganz ab. Du weisst nicht, wie das Leben zu sein hat. Du hast ganz einfach nicht den vollen Überblick, um beurteilen zu können, ob etwas so geschehen darf oder nicht.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass das Leben dich nicht liebt, dann liebst du dich selbst nicht genug. Denn eins ist klar: Das Leben liebt dich, sonst wärst du nicht hier.

Hier ist ein inspirierendes Musikvideo von SEOM mit einem Text aus dem Buch „Seelengevögelt“* von Veit Lindau. Es spricht: Dein Leben.

Getragen vom Strom des Lebens

Wenn du deinen Widerstand gegen das, was ist, aufgibst, begibst du dich in einen Strom, in dem du dich vom Leben getragen fühlst und dann hast du auch viel weniger äußere Widerstände. Die Hingabe an die Wahrheit in Demut kann sehr viel heilen. Und dann muss dein Leben auch nicht mehr mit dem Knüppel kommen, um dich auf den richtigen Weg deiner Entwicklung zu schicken.

Ich kann dir nur die Bücher / Hörbücher von Eckhart Tolle* empfehlen, die mir sehr geholfen haben, den Widerstand gegen das Leben aufzugeben. Seit vielen Jahren höre ich sie auch immer wieder beim Autofahren…und gehe jedes Mal noch eine Schicht tiefer.

Eines meiner liebsten Zitate (und für diesen Artikel sehr passend) von ihm ist dieses:

„Hingabe ist die einfache und gleichzeitig tiefe Weisheit,
dich dem Fluss des Lebens anzuvertrauen,
anstatt dich zu widersetzen.
Den Fluss des Lebens kannst du nur im Jetzt erleben,
und indem du den jetzigen Augenblick ohne jede Bedingung rückhaltlos annimmst, gibst du dich hin.
In der Hingabe lässt du den inneren Widerstand
gegen das, was ist, los.“

Eckhart Tolle

Wenn es mit der Hingabe mal nicht so ganz klappt, hilft es mir oft, diese wunderbare Version des Mantras „Shri Ram Jay Ram“ von Satyaa und Pari zu singen:

Dieses Mantra ist auf der CD „Prayer“* erschienen, die z.B. hier erhältlich ist.

 

 

In diesem Sinne wünsche ich dir eine tolle, hingebungsvolle Liebesbeziehung zu deinem Leben!

Namasté!

Hast du etwas mitzuteilen oder zu ergänzen? Hast du Fragen? Hast du eigene Erfahrungen mit deiner Hingabe an das Leben gemacht? Es wäre schön, wenn du sie hier teilen magst.

Hol dir die Meditationsanleitung für mehr Zentrierung, Entspannung und Klarheit auf allen Ebenen!

Außerdem erhältst du schon bald die besten Übungen, um

- dich zu entspannen

- dich zu erden und zentrieren

- und dich in deine innere Mitte zu bringen

Danke! Eine Bestätigungsmail ist an Dich unterwegs.

Pin It on Pinterest