Alle Artikel in: Yoga-Wissen

Wie du von der Dunkelheit zum Licht gelangst…

Steckst du gerade auch etwas in einer Art „Winterdepression“? Yoga kann dir da wirklich helfen, es führt dich nämlich direkt zum Licht. Eine sehr bemerkenswerte Wirkung von Yoga ist eine Art „Ebenenwechsel“ der inneren Stimmung, also der Helligkeit in dir und dem dominierenden Hintergrundgefühl im Alltag. Die meisten Menschen fühlen sich nach dem Yoga viel besser als vorher. Yoga bringt dir nämlich den Himmel auf die Erde und hilft dir raus aus der Hölle. Den Himmel und die Hölle gibt es tatsächlich auch für die indischen Yogis…
Weiterlesen

Sushumna: Der Zentralkanal zwischen Himmel und Erde

Mit einem hohen und beständigen Energiefluss im Zentralkanal wirft dich nichts mehr so schnell um, du lässt dich nicht mehr von den peripheren Empfindungen und Bewegungen des Geistes hin- und herziehen, sondern findest zu einer stabilen Zentriertheit in dir selbst. Dadurch bist du weniger manipulierbar und lebst dein eigenes Leben, im Einklang mit Himmel und Erde.
Weiterlesen

Das Geheimnis der Chakren ergründen

Bestimmt hast du schon mal was von den Chakren gehört, vielleicht hast du auch schon Erfahrungen mit diesen feinstofflichen Energiezentren gesammelt und vielleicht möchtest du ihr Geheimnis noch tiefer ergründen. Ich möchte dich gerne darin unterstützen, die Chakren noch tiefer zu erfahren, sie zu öffnen und die erstaunliche Anbindung zu erleben, die du durch sie haben kannst. Ihr Zustand wirkt sich nämlich einfach auf alles aus…
Weiterlesen

Wie du mehr Gelassenheit im Alltag entwickelst

Die weiter unten beschriebene Meditation hilft dir, mehr Gelassenheit im Alltag zu entwickeln. Aber schauen wir uns erst mal die Möglichkeiten an, wie du mit den dich störenden Dingen im Alltag sinnvoll umgehen kannst – und so zu mehr Gelassenheit und Zufriedenheit (Santosha) findest. Die drei besten Möglichkeiten, mit nervigen Situationen umzugehen Es gibt nervige Dinge im Leben – keine Frage. Ob Baustellenlärm, nervige Insekten, juckende Haut, eklige Gerüche, Schmerzen oder was auch immer. Grundsätzlich hast du folgende Möglichkeiten, damit umzugehen: 1. Verlasse die Situation. 2. Verändere die Situation. 3. Nimm die Situation an, wie sie ist. Eine weitere Möglichkeit ist nicht sinnvoll und führt dich nur weiter ins Unglück: 4. Bleib im Widerstand mit der Situation und kämpfe dagegen an. Wenn du also eine Situation weder verlassen noch verändern kannst, ist der beste Weg, dich ihr ohne Widerstand hinzugeben. Dieser Blogpost kann dir helfen, deine Lebenssituation bedingungslos anzunehmen. Du brauchst nicht das Opfer deiner Umstände zu sein. Es ist möglich, mehr Gelassenheit zu entwickeln, so dass dich die unangenehmen Situationen weniger stören. Pratyahara...
Weiterlesen

Pancha Kosha: Feinstoffliche Körper

Das Yoga-Konzept der Pancha Kosha verdeutlicht uns, dass unser physischer Körper nur die materiellste Verdichtung unserer feinstofflichen Körper ist. Mit zunehmender Bewusstheit können wir selbst erfahren, dass wir viel mehr sind als unser physischer Körper. Unzählige YogiNis, Qi-Gong-, Tai-Chi- und andere MeisterInnen, MystikerInnen und Schamanen erhielten zeitloses Wissen über die verschiedenen Energiekörper-Systeme. Neben unserem physischen Körper besitzen wir mehrere feinstoffliche Körper, die diesen gleichzeitig durchdringen und umgeben. In diesen Energiekörpern gibt es zahlreiche Schichten und Kreisläufe. Sie sind für unsere Augen nicht sichtbar, aber mit einer ganz feinen Wahrnehmung können wir sie subtil erspüren. Die feineren Körper durchdringen die Gröberen und sind mit diesen verbunden, so haben sie Einfluss aufeinander. Ich nutze gerne das im Yoga bekannte Konzept der „fünf Hüllen“, der Pancha Kosha, welches schon vor unserer Zeitrechnung in den Upanishaden beschrieben wurde und das ich hier im Folgenden vorstellen möchte. Pancha Kosha Unser wahres Selbst ist von fünf immer dichter und komprimierter werdenden Körpern verhüllt, die vom Nichtstofflichen über das Feinstoffliche bis hin zum Grobstofflichen reichen. Die feineren Körper umgeben und durchdringen...
Weiterlesen

OM – Bedeutung, Wirkung und Übungen, um den Urklang zu erfahren

OM: Der Klang der dich zum Einklang führt. Es ist nur eine Silbe, die dich quasi in Lichtgeschwindigkeit in dein spirituelles Alignment bringt. OM beziehungsweise AUM ist der Urklang des Universums, der reine, unangeschlagene Klang (pranava). Aus ihm ist alles in dieser Welt hervorgegangen und dieser heilige Urklang schwingt in allem weiter. Selbst in der Bibel heißt es: „Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. “ Und wo wir schon bei der Bibel sind: OM, AUM und Amen klingen sich ziemlich ähnlich… In den altindischen Upanishaden heisst es: „Nada Brahma – die Welt ist Klang“. Der Klang des Oms verbindet das Sichtbare mit dem Unsichtbaren. Om bzw. Aum ist die Essenz allen Seins und gleichzeitig vereint es in sich alles was ist. Om ist Innen und Außen, es ist das Selbst und die äußere Welt, es ist die Einheit von allem hinter der Illusion der Getrenntheit.   Die Bedeutung von OM wird mit den vier Zuständen des Seins beschrieben:   A: Jagrat – Wachbewusstsein, die...
Weiterlesen