Bhakti-Flow!

Für die einen ist es Beten, für die anderen ist es Bhakti-Yoga. Im Grunde ist es das Gleiche. Bhakti-Yoga, der Yoga der liebenden Hingabe an die göttliche Energie,  ist für mich ein wesentlicher Teil meiner Yogapraxis.  Manchmal durchdringt mich dann die reinste Liebes-Energie. Wenn ich mich dem Licht in mir vollkommen hingebe, bin ich eins mit dem Göttlichen. Und doch gibt es dann auch eine “Du”-Beziehung zu dieser unbeschreiblichen, unerklärbaren, alles umfassenden Gott/Götinnen-Energie. Mit liebender Hingabe an diese göttliche Präsenz, also mit Bhakti, entstehen dann Worte wie die Folgenden in meinem Herzen. Etwas poetisch anmutend, aber ohne Beachtung von Versmass  und anderen “kopflastigen” Einschränkungen. Dies ist einfach ein Versuch, das Unbeschreibliche mit dir  zu teilen. In ziemlich unperfekter Weise und ganz und gar nicht so, wie ich es in der Schule gelernt habe.

 

Geliebtes Leben, geliebtes höchstes Wesen!

Ich öffne mein Herz für dich

und deine Liebe strömt in mich.

Ich dürste nach dir, strebe zu dir,

lasse alle meine Schranken und Gedanken einfach hinter mir.

 

Es gibt nur dich. Du bist in mir und ich bin in dir.

Ich spüre dich, spüre dein Licht, schmelze in dich,

verschmelze mit dir, du bist in mir und du bist ich.

Ich kann es wirklich fühlen: Ich bin du.

Alle Gefühle der Trennung kommen einfach zur ruh.

Einfach nur Liebe ist da.

Ich lasse kommen, was kommen mag,

denn es kommt von dir,

und der Weg führt zu mir.

 

Ich werde getragen von Mutter Erde,

bin geborgen im Leben,

geliebt im Herzen und frei.

Nichts kann mich deckeln,

nichts kann mich töten,

denn im Kern bleib ich heil.

 

Und doch bin ich verwundbar, verletzlich und zart,

fühle mit offenem Herzen und bin nicht hart,

denn darin spüre ich die Liebe und Erfüllung

und was wirklich ist, kommt zur Enthüllung.

 

Wunden heilen, Tränen fließen:

ich darf die Liebe darin genießen.

Und ganz tief in mir drin,

dort, wo ich vollkommen heil bin,

dort kann mich niemals was verletzen.

Dort kann ich mich zur Ruhe setzen.

Dort bin ich unsterblich,

heil, ganz und unverwüstlich.

Einfach und wahrhaftig voller Liebe.

Ich danke dir, du himmlische Energie!

OM SHANTI

 

Yoga des Herzens

Dieses Einssein zu spüren, ist eine Gnade, die jeder empfangen kann. Mein Yogaunterricht ist geprägt vom Yoga des Herzens, denn es ist mein Herzenswunsch, auch dich in diese “Liebeszustände” zu führen. Diese Liebe ist immer da, aber wir können sie nicht immer sehen. Yoga hilft dir, die dunklen Wolken zur Seite zu schieben, damit das Licht auf dich scheinen kann. Mir helfen dabei auch die Methoden des Bhakti-Yoga: Mantren singen (am besten gemeinsam mit anderen Menschen), Musizieren, Tanzen und Meditieren. Wie Yoga dir hilft, dein Herz für die Liebe zu öffnen, erfährst du in meinem Artikel “Herzöffnung durch Yoga – open your heart for life”. Oder dirket in meinem Seminar “Yoga des Herzens”.

Nachhelfen kannst du deinem Bhakti-Flow auch mit einer Liebes-Meditation.

Danke, dass es dich gibt!

Namasté!

Hol dir die Meditationsanleitung für mehr Zentrierung, Entspannung und Klarheit auf allen Ebenen!

Mit der Anmeldung zum Newsletter bleibst du außerdem auf dem Laufenden und erhältst die besten Möglichkeiten, um

- dich zu entspannen

- dich zu erden und zentrieren

- dein Herz zu öffnen

 und dich in deine innere Mitte zu bringen!

Danke! Eine Bestätigungsmail ist an Dich unterwegs.

Pin It on Pinterest